Vortrag Mai 2009

 

MONATLICHE ZUSAMMENKUNFT

Gravitationslinsen und dunkle Materie im Kosmos

Montag, 5. März 2009, 20.15 Uhr, Restaurant Schützenhaus

Referent: Philipp Jetzer, Universität Zürich

Kurzfassung des Vortrages anlässlich der GV 2009 am 4. Mai 2009

 

Trajektorien von Lichtstrahlen werden durch Massen abgelenkt. Befindet sich eine Masse ungefähr auf der 
Sichtlinie von einer weiter entfernten Quelle, so werden die Lichtstrahlen als Folge der gravitationellen 
Lichtablenkung zu uns gebündelt. Die Masse wirkt also wie eine Linse. Man spricht dann von Gravitationslinsen. 
An Hand einiger geschichtlicher Vorkommnisse wird erläutert, wie man zu dieser Erkenntnis kam und zur Entdeckung 
1979 des ersten Gravitationslinsensystems gelangte. Im Vortrag werden auch einige der wichtigsten Anwendungen 
dieser Gravitationslinsen erörtert, welche für die Astrophysik und Kosmologie von grosser Bedeutung sind, 
insbesondere für den Nachweis der dunklen Materie.
 

Copyright AGL 2009, Luzern, 12. März 2009