Aktuell   Aktuelles NOVA als PDF-Datei herunterladen.

Nova nächster Monat
___________________________

Astronomische Jahresvorschau 2015:

PDF zum Herunterladen
 
Die nächste Astronomische Jahresvorschau findet am Samstag, 17. Januar 2015 um 16.30 Uhr statt.

___________________________

Aktuell Sternwarte Hubelmatt:

____________________________________

 

 

SAG Newsletter

 

_____________________________

Aus Anlass des 200 jährigen Bestehens von SCNAT wird dieses Jahr ein Sonderprogramm durchgeführt.  weiter>

Anlass am Fumetto zu Forschung Live:

  • Wie wird unser Alltag übermorgen aussehen?
     
  • Welche Ideen und Erfindungen werden uns beeinflussen und was bleibt sich ewig gleich?
     
  • Wie prägt wissenschaftliche Forschung unsere Gesellschaft und unser tägliches Leben im Übermorgen?

 

Curiosity findet klaren Hinweis auf Wasser

Die Raumsonde Curiosity hat bei einer Messung auf dem Mars Wasser im Boden hinweisen können.

weiter>

_______________________________

Treffpunkt Science City

Treffpunkt Science City ist das öffentliche, kostenlose Veranstaltungsprogramm der ETH für die Bevölkerung. Jeweils im Frühjahr und im Herbst beschäftigen wir uns mit einem Schwerpunktthema.

Im März 15 geht es um „Das Universum“: Mensch und Kosmos (15.3.) – Leben im All (22.3.) – Planeten und Phänomene (29.3.). Veranstaltungsort der Sonntage: ETH Zürich, Hönggerberg, 11 bis 16 Uhr.

____________________________

Europäer wollen zum Jupiter

Die ESA will mit einer Mission zu den Jupitermonden fliegen und diese untersuchen.

weiter>

______________________________

Kepler entdeckt 3 erdgrosse Planeten.

Die Sonde Kepler hat 3 Planeten gefunden, die ungefähr die Grösse der Erde haben und in der habitablen Zone sich befinden. 

weiter

______________________________

 

Unsere Inserenten:

___________________________
Wir unterstützen

Interstellarum Crowdfounding

Die Zeitschrift Interstellarum steht ohne Zustüpfe über das Crowdfounding vor dem Aus. Wer helfen will kann es über den oberen Link.

Kulturlegi

Aktuelle Wetterdaten Luzern
 

 

MONATLICHE ZUSAMMENKUNFT

Montag, 1. Juni 2015, 20:00 Uhr, Restaurant Schützenhaus, Allmend, Luzern

Thema: HERGISWIL RUFT DIE INTERNATIONALE RAUMSTATION - Vorbereitung und Durchführung von Experimenten im Weltall

Referent: Bernd Rattenbacher

Für viele von uns ist ein Aufenthalt in Schwerelosigkeit ein Traum. Für die Astronauten und Kosmonauten in der Internationalen Raumstation ISS geht dieser in Erfüllung. Doch der Aufenthalt im All hat auch seinen Preis. Schwerelosigkeit und Strahlung üben einen starken Einfluss auf den menschlichen Körper aus. Mögliche Folgen sind unter anderem ein geschwächtes Immunsystem, Muskel- und Knochenschwund. Forschung in diesem Bereich ist daher für den zukünftigen Erfolg der bemannten Raumfahrt unerlässlich. Aber auch wir auf der Erde ziehen Nutzen davon. Viele dieser Veränderung sind auch im Alter und bei spezifischen Erkrankungen, beispielsweise bei Osteoporose, zu beobachten. Erkenntnisse aus dieser Forschung können daher zur Entwicklung neuer Behandlungen führen.

Das Kompetenzzentrum CC Aerospace Biomedical Science and Technology der Hochschule Luzern erforscht einerseits den Einfluss der Schwerelosigkeit auf die biologischen Prozesse, die hinter diesen Erkrankungen stehen. Andererseits, arbeitet es direkt mit der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) zusammen. Das Team Biotesc bereitet biologische Experimente, die auf der ISS stattfinden, vor und unterstützt die Astronauten bei ihrer Durchführung.

 

 

 

Heller Bolide über der Sternwarte Hubelmatt am 3. September 2014

Am frühen Morgen des 3. Septembers konnten wir in der Sternwarte mit der Allskycam einen hellen Boliden aufnehmen. Dieser Bolide wurde auch noch von 3 weiteren Kameras in der Schweiz beobachtet. Informationen dazu unter http://www.meteorastronomie.ch

 

Eine kleine Reise von Rosetta zum Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko

Die Sonde Rosetta ist vor ein paar Monaten in eine Umlaufbahn um 67P/Churyumov-Gerasimenko eingeschwenkt und wird den Kometen dann einige Monate begleiten.

 

Astronomiekurse

Die AGL führt von Zeit zu Zeit Astronomiekurse für Jugendliche und Erwachsene durch. Auch im Jahr 2015 wird im Herbst wieder ein Kurs stattfinden. Wer Interesse hat, soll sich melden. 

Weitere Infos abfragen per Mail an:   redaktion.agl(at)astronomie.ch

 

Ueber die AGL

 

 

Programm I-Hubelmatt

Unser Mitglied Peter Kronenberg hat das alte Basicprogramm der Sternwarte überarbeitet und in neuer Form freigegeben. Damit können die Berechnungen der Himmelsereignisse für die Sternwarte mit dem wahren Horizont berechnet werden. Download der Windowsversion hier. Weitere Versionen erhältlich unter folgendem Link.

weiter>

 

Aktuell am Himmel

Jupiter steht zwischen Krebs und Löwe. Vollmond ist am 4. April. Neumond gibt es diesen Monat am 19. April.  Mars kann beim Eindunkeln im Südwesten noch gut eine Stunde beobachtet werden. Saturn kann vor Mitternacht in der Waage gefunden werden. Die Wintersternbilder prägen den frühen Abendhimmel und werden im Verlauf des Monats von den Frühlingssternbildern schon fast abgelöst. Deutlich merkt man, dass es später am Abend wieder dunkel wird. Die Venus kann ihre Stellung am Abendhimmel deutlich ausbauen. Jupiter erscheint auch schon beim Eindunkeln im hoch  am Himmel. Merkur wird Ende Monat zu seiner besten Abendsichtbarkeit starten. Er wandert dabei dann an den Plejaden vorbei. Bereits im Verlauf des Aprils wandert Venus an den Plejaden vorbei.    

 

 

Mond am Freitag, 20. Februar 2015 mit Venus und Mars am Abendhimmel. Aufnahme von Piero Indelicato, Aufnahmeort in Buochs.

Canon 7D, 50mm, ½ sek, ISO 400

 

Mond am Freitag, 20. Februar 2015 mit Venus und Mars. Aufnahme von Piero Indelicato, Buochs

 

Blick vom Pilatus am 3. Oktober um 21.46 Uhr auf Luzern und Horw. Im Hintergrund die Rigi. Oben noch die Plejaden und Capella im Fuhrmann. Der Mond leuchtet von hinten und erzeugt Schatten am Pilatushang auf dem Nebel.

Aufnahme Markus und Stella Burch, 3.10.2014, Nikon D-300, Nikkor 18-85 mm, Blende 3.5, ISO 800, 13 Sekunden.

 

 

 
 

 

Copyright AGL 2010, Luzern, 21. Mai 2015